JETZT BIN ICH AUCH IN AMERIKA VOLLJÄHRIG

Donnerstag, Mai 18, 2017

Hey ihr Lieben,

ich habe die Tage so so viel zutun. Aber ich versuche jetzt nicht mehr alle vier Tage zu posten, sondern wirklich alle zwei, so wie ich es mir vorgenommen habe. Heute habe ich für euch aber auch keinen langer Post. Trotzdem möchte ich euch ein paar Dinge zu diesem Tag sagen.
Heute bin ich 21 Jahre alt geworden. einundzwanzig. Und zu diesem Anlass möchte ich euch sagen,
was ich in meinem 21. Lebensjahr alles gelernt habe.

Letztes Jahr habe ich an diesem Tag mein Informatik Abitur geschrieben und zu meinem Glück wurde dann auch genau das Thema gestrichen, was mir am Wenigsten gefallen hat. Puh.
Und plötzlich hatte ich dann mein Abitur. Was ich in der Zeit gelernt habe ist, dass ich nicht immer so Panik oder Angst vor etwas haben muss. Ein wenig Aufregung ist zwar gut, aber man sollte es nicht übertreiben. Wieso auch? Nach dem ich das alles hinter mir hatte, ist mir dann klar geworden, dass es ja gar nicht so schwer war. 

Danach habe ich so viel erlebt. Angefangen von der GLOW in Stuttgart, dem Urlaub mit meinen Freunden bis hin zu kleinen Erlebnissen wie die DONUT Tour. Ich habe gelernt, dass Freunde so unglaublich wichtig sind und man eine Freundschaft immer pflegen sollte. 
Dennoch möchte ich niemandem hinterher laufen und das ist auch okay so, denn genau so wie die Liebe, kann man Freundschaften auch nicht erzwingen.

In diesem Jahr hat auch meine Schwester geheiratet. Sehr komisch, aber auch unglaublich schön für mich. Sie ist glücklich und nur das wollte ich. Ich habe gelernt, dass Familie über alles geht. Die Familie ist das Wichtigste überhaupt. Für nichts und niemanden würde ich meine Familie aufgeben. 

Aber genau so wie die schönen Dinge im Leben hatte ich auch nicht so schöne Ereignisse. Auszug. Studium. Studiumsabbruch.
Ich habe gelernt, dass es okay ist, wenn mal nicht alles so läuft wie ich es mir vorstelle. 
Ich habe gelernt, dass es okay ist, wenn ich nicht sofort weiß, wie meine Zukunft sein soll, was ich arbeiten will, wo ich leben will.
Vor allem habe ich in diese Zeit gelernt, immer auf mein Herz zu hören. Mich nicht immer so schnell beeinflussen zu lassen und das zu tun, was ich für Richtig halte. 
Ich habe gelernt, dass es okay ist zu scheitern, aber dass ich immer wieder aufstehen sollte.

Ich hatte ein schönes 21. Lebensjahr und ich hoffe, dass man 22. genauso schön oder vielleicht noch besser wird.

xoxo.

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Ein toller Post und noch alles gute nachträglich von mir! Dein Blog ist super schön - du hast auf jeden Fall ein Follower via BlogConnect mehr!
    Allerliebste Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir,
    liqesse von www.liqesse.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Popular Posts

INSTAGRAM

SPOTIFY